Willkommen bei der FFAS

Die Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin (FFAS), gegründet 1986 von Prof. Dr. Dr. Friedrich Hofmann und Dr. Ulrich Stößel, bot seit mehr als drei Jahrzehnten Fortbildungssymposien für Betriebsärztinnen und Betriebsärzte im Gesundheitsdienst an (siehe Menüpunkt Symposium). 

Prof. Hofmann verstarb überraschend bereits 2018. Aktuell betrauern wir den Tod von Dr. Stößel., der im Mai 2024 verstarb (Nachrufe siehe Button Team.)

Deshalb haben wir in diesem Jahr unsere traditionelle Fortbildungsreihe eingestellt, was wir nach all den Jahren selbst außerordentlich bedauert haben.  Bitte beachten Sie bei Fortbildungsinteresse die verschiedenen Veranstaltungen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitspflege (BGW) und andere Tagungen, in denen die Themen des Gesundheitsdiensts zur Sprache kommen.

Die FFAS und ihre Forschungsaktivitäten wird von Dr. Martina Michaelis, im Institut seit 1991, weitergeführt. 

 

Forschungsschwerpunkte

  • berufsbedingte Wirbelsäulenerkrankungen,
  • berufsbedingte Infektionen,
  • betriebliche Gesundheitsförderung und 
  • Fragestellungen im Schnittfeld von Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin insbesondere im Gesundheitsdienst.

Langjährige Kooperationsbeziehungen in Forschung und Lehre bestehen u. a. mit

Serviceangebot

Es besteht das Angebot zur Durchführung epidemiologischer Studien zu Arbeits- und Gesundheitsthemen als Auftragsforschung. Bitte nehmen Sie  bei Interesse gerne Kontakt auf.

Bitte beachten Sie: Die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Beanspruchungen bei der Arbeit mit dem Fragebogen COPSOQ wird seit 2015 von der mit uns in Bürogemeinschaft arbeitenden FFAW durchgeführt (www.ffaw.de). Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Kolleginnen und Kollegen.

Publikationen

Eine Publikationsliste ist unter dem Menüpunkt Publikationen abrufbar.