Organisation & Zielsetzung

Die Freiburger Forschungsstelle Arbeits- und Sozialmedizin FFAS ist ein unabhängiges Forschungsinstitut.

Ziel der 1986 gegründeten Einrichtung ist es, durch eigene  Forschungsarbeiten sowie Fort- und Weiterbildungsaktivitäten Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in Theorie und Praxis zu fördern.

Das Forschungsteam der FFAS setzt sich interdisziplinär aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Bereiche Medizin (Arbeits- und Sozialmedizin) und Sozialwissenschaften zusammen.

Forschung

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeit der FFAS ist die Durchführung von Forschungsprojekten. Schwerpunktthemen sind

  • psychische Belastungen und Beanspruchungen bei der Arbeit (www.copsoq.de),
  • berufsbedingte Wirbelsäulenerkrankungen,
  • berufsbedingte Infektionen und
  • betriebliche Gesundheitsförderung.

Die Studienergebnisse werden in nationalen und internationalen Fachzeitschriften, Sammelbänden oder in Kongressbänden publiziert. Eine umfassende Publikationsliste ist unter dem Menüpunkt Projekte erhältlich.

Arbeitsmedizinische und betriebsmedizinische Fortbildung

Die Fortbildungsaktivitäten der FFAS haben ihren Schwerpunkt im jährlichen Symposium "Arbeitsmedizin im Gesundheitsdienst". Es richtet sich an Betriebsärztinnen/-ärzte und Sicherheitsfachkräfte aus Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen und wird jeweils von rund 300 Personen besucht. Die Beiträge dieser Symposien werden in einem Tagungsband der edition FFAS veröffentlicht (siehe Büchershop).

Das bis September 2009 von der FFAS erstellte und vertriebene Loseblattwerk "Der Betriebsarzt informiert" wird seit dem 1. Oktober 2009 vom Ecomed Verlag weitergeführt.

Wissenschaftliche Dienstleitung und Beratung

Die FFAS führt epidemiologische Studien, Interventions- und Evaluationsstudien auch als Auftragsforschung durch. Sie unterstützt und berät Praktiker und andere Forschungseinrichtungen bei der Durchführung empirischer Studien in allen Phasen: Studienkonzeption, Stichprobenziehung und Erhebung, Datenorganisation, statistische Auswertung sowie Berichtanfertigung und Präsentation.

Zu den Aufgaben der FFAS gehört auch die Beratung von Unfallversicherungsträgern und Institutionen der öffentlichen Gesundheit.

Außerdem bietet die FFAS die begleitende Evaluation betrieblicher, aber auch anderer Interventionsmaßnahmen an. 

Für Literaturrecherchen in der institutseigenen Datenbank können Anfragen über das Kontaktformular gestellt werden. Themenschwerpunkte: siehe Forschung.